GriechenlandTote Fabriken

Früher wurden Stahl, Marmor und Baumwolle verarbeitet, heute wuchert das Unkraut: Vielerorts verfallen in Griechenland Fabriken. Und das nicht erst seit der Wirtschaftskrise.

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland liegt bei etwa 25 Prozent, mithin mehr als doppelt so hoch wie im europäischen Durchschnitt. Ein Grund unter vielen: Im Land wird zu wenig produziert. Seit drei Jahrzehnten verfallen hunderte Fabriken in Griechenland, sagt Fotograf Yannis Behrakis, der die folgenden Bilder gemacht hat: "Doch die jüngste Krise wurde zum Grabstein der industriellen Ära Griechenlands".

Bild: REUTERS 14. Mai 2015, 12:272015-05-14 12:27:22 © SZ.de/chei/hgn/rus