bedeckt München 24°
vgwortpixel

Flugverkehr:2019 droht neues Chaos

Verspätungs-Chaos und Flugausfälle könnten Passagiere auch im kommenden Jahr in Europa quälen. Davor warnt der Chef des Airline-Verbands IATA, Alexandre de Juniac. Sowohl an den Flughäfen als auch im Fluglotsenbetrieb fehle es an Investitionen, um den Betrieb angesichts steigender Passagierzahlen ordentlich zu regeln. Vor allem müssten mehr Lotsen rekrutiert und ausgebildet werden. "Es war ein furchtbarer Sommer, und ich sehe keine Verbesserungen für 2019", sagte de Juniac. Speziell für den Fall eines Brexits ohne Deal sagte er Chaos an den Flughäfen voraus. Dann sei es etwa unklar, ob Piloten überhaupt starten könnten, weil ihre Fluglizenz womöglich am Zielort nicht gelte. Er schloss ein Szenario mit tausenden gestrandeten Kunden am 1. April 2019 nicht aus -dem Tag nach dem voraussichtlichen Brexit.