Fed Zinspause

Die US-Notenbank Fed lässt den Leitzins unverändert und bläst Erhöhungen für dieses Jahr komplett ab. Die Währungshüter um Fed-Chef Jerome Powell beließen den geldpolitischen Schlüsselsatz am Mittwoch in der Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent. Zugleich signalisierten sie, dass 2019 kein Schritt nach oben hinzukommen soll. Erst 2020 soll womöglich noch eine Erhöhung folgen. Viele Händler hatten sich wegen der unsicheren Konjunkturaussichten bereits darauf eingerichtet, dass 2019 keine Anhebung mehr kommen wird. Die Fed hatte bei ihrer bislang letzten Erhöhung im Dezember noch zwei weitere Schritte nach oben für 2019 avisiert. Die Fed beschloss nun zudem, den Abbau ihrer Bilanz bis September auslaufen zu lassen.