bedeckt München

Euro-Zone:Inflation geht zurück

Die Inflation in der Euro-Zone hat sich im März deutlich abgeschwächt. Wie das Statistikamt Eurostat am Freitag nach einer zweiten Schätzung mitteilte, lagen die Verbraucherpreise 0,7 Prozent höher als vor einem Jahr. Im Februar hatte der Preisauftrieb noch bei 1,2 Prozent gelegen. Im Monatsvergleich erhöhten sich die Lebenshaltungskosten um 0,5 Prozent. Damit wurden die Erstschätzungen in beiden Fällen bestätigt. Zurückzuführen ist der schwächere Preisauftrieb vor allem auf die Entwicklungen bei den Energiepreisen.

© SZ vom 18.04.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema