Empire State Building102 Stockwerke auf dem Börsenparkett

Das Empire State Building geht an die Wall Street. Die Eigner-Familie des einst weltgrößten Wolkenkratzers will mit dem Gang an den New Yorker Aktienmarkt bis zu eine Milliarde Dollar einnehmen.

Das Empire State Building geht an die Wall Street. Die Eigner-Familie des einst weltgrößten Wolkenkratzers will mit dem Gang an den New Yorker Aktienmarkt bis zu eine Milliarde Dollar einnehmen, wie aus dem Börsenprospekt hervorgeht.

Bild: AFP 14. Februar 2012, 14:322012-02-14 14:32:20 © Süddeutsche.de/rtr/bbr/hgn/rus