bedeckt München 17°

Einzelhandel:Ceconomy einig mit MediaSaturn

Die Elektronik-Handelskette MediaSaturn gehört künftig ganz der Muttergesellschaft Ceconomy. Der Düsseldorfer Konzern einigte sich nach jahrelangem Tauziehen mit der Media-Markt-Gründerfamilie Kellerhals auf die Übernahme der restlichen 21,6 Prozent der Anteile an MediaSaturn, wie Ceconomy am Montagabend mitteilte. Dafür bekommt die Kellerhals-Familienholding Convergenta eine Beteiligung von 25,9 Prozent an Ceconomy, Wandelanleihen im Wert von 160 Millionen Euro und 130 Millionen Euron in bar. Ceconomy bezifferte den Wert der Transaktion auf Basis des aktuellen Ceconomy-Aktienkurses auf insgesamt 815 Millionen Euro. Convergenta wolle die Beteiligung bis auf 29,9 Prozent aufstocken. Die Familienholding war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. MediaMarkt-Gründer Erich Kellerhals hatte vor 30 Jahren die Mehrheit an der Kette verkauft, hatte sich aber umfangreiche Minderheitsrechte einräumen lassen. Das sorgte immer wieder für Streit. Dem Management der damaligen Metro waren die umfassenden Veto-Rechte der Familie Kellerhals bei Media Markt und Saturn ein Dorn im Auge. Metro hatte sich 2017 vom Elektronik-Handel verabschiedet und das Geschäft in die Ceconomy AG ausgegliedert, wenig später, im Dezember 2017, starb Erich Kellerhals. Mit seinen Erben wurde der Gesprächsfaden wieder aufgenommen.

© SZ vom 15.12.2020 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema