Einzelhandel:Angebot der Arbeitgeber

Im festgefahrenen Tarifkonflikt des Einzelhandels haben die Arbeitgeber einen Vorschlag für freiwillige Entgelterhöhung vorgelegt, der ohne einen Tarifabschluss mit der Gewerkschaft Verdi genutzt werden könne. Diesen sollen Händler nutzen können, die ohne größere Probleme durch die Corona-Krise gekommen sind. Die Ketten Penny und Rewe kündigten bereits an, die vom HDE vorgestellte Teillösung unmittelbar umsetzen zu wollen. Die Gewerkschaft Verdi dagegen reagierte empört. Der Vorschlag sieht vor, nach zwei Monaten ohne Erhöhung die monatliche tarifliche Grundvergütung um zwei Prozent anzuheben. Zusätzlich bestehe die Option einer Einmalzahlung, die bei Vollzeitkräften bei 300 Euro liegen könne.

© SZ vom 07.07.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB