bedeckt München 22°
vgwortpixel

Deutsche Bank:Weniger Filialen

Im Zuge ihres Konzernumbaus prüft die Deutschen Bank laut einem Bericht der Wirtschaftswoche, eine größere Anzahl Filialen zu schließen. Nach internen Schätzungen könnten um die 200 Zweigstellen betroffen sein. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Die Bank erklärte auf Anfrage, sie prüfe zusätzliche Maßnahmen, "um die bis 2022 gesteckten Ziele in der Privatkundenbank schneller zu erreichen und für ihre Kunden neue Impulse zu setzen". Vor einer Woche hatte ein Sprecher noch gesagt, es seien "zur Zeit keine Filialschließungen geplant". Diese Aussage scheint inzwischen aber überholt. Kommende Woche wollen außerdem die Taunus-Sparkasse und die Frankfurter Volksbank darüber informieren, wie sie künftig in Hessen gemeinsam Filialen betreiben.