Deutsche Bank:Es gibt wieder Dividende

Die Aktionäre der Deutschen Bank sollen nach einer langen Durststrecke wieder eine Gewinnbeteiligung erhalten. Das Geldhaus kündigte am Mittwoch an, im ersten Halbjahr 2022 eigene Aktien für 300 Millionen Euro zurückkaufen und eine Dividende von 20 Cent je Aktie für 2021 zahlen zu wollen. Insgesamt würde dies eine Ausschüttung von rund 700 Millionen Euro an die Aktionäre bedeuten. Dies sei ein erster Schritt hin zu dem Ziel, im Laufe der Zeit fünf Milliarden Euro an die Anteilseigner auszuschütten. Letztmalig hatte das Institut für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende von elf Cent gezahlt. Die Börse reagierte umgehend: Die Aktien der Deutschen Bank legten im Frankfurter Späthandel weiter zu, nachdem sie im regulären Geschäft bereits um 3,1 Prozent gestiegen waren. An diesem Donnerstag werden die Geschäftszahlen für 2021 der Deutschen Bank erwartet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB