Deutsche Bank:Bonus-Verzicht in Frankfurt

Die Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank wollen dem Vernehmen nach auf je 75 000 Euro aus ihren Boni verzichten. Offenbar geht es darum, Verantwortung für die unerlaubte Nutzung von Kurznachrichtendiensten in der Bank zu übernehmen. Für Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing ist der Verzicht überschaubar: Seine Bezüge stiegen 2021 um 20 Prozent auf 8,8 Millionen Euro. Der Verzicht entspricht gerade mal 1,4 Prozent seiner variablen Vergütung. Zuerst hatte die Financial Times über die Entscheidung berichtet, die Insidern zufolge bereits mehrere Monate zurück liegt. Das Geldhaus ist eines von mehreren Finanzunternehmen, gegen die die US-Behörden wegen der Nutzung privater Kommunikationskanäle ermitteln, die nicht archiviert werden können. Die SZ hatte im Februar über einen Whatsapp-Austausch zwischen Sewing und einem dubiosen Geschäftsmann berichtet, dem die Bank zuvor die Konten gekündigt hatte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema