bedeckt München 24°
vgwortpixel

Deutsche Bahn:Forderungen an Ex-Manager?

In der Berater-Affäre bei der Deutschen Bahn prüft der Staatskonzern mögliche Regressansprüche gegen frühere Vorstände. Ob Forderungen geltend gemacht werden, hänge vom Verlauf der Beratungen ab, hieß es aus Aufsichtsratskreisen. Zuvor hatte die Bild am Sonntag darüber berichtet. Der Bahn-Aufsichtsrat will sich am Mittwoch mit den umstrittenen Beraterverträgen auseinandersetzen. Bei den Fällen geht es vor allem darum, dass Ex-Vorstände nach dem Ausscheiden Beraterverträge erhielten, ohne dass die Zustimmung des Aufsichtsrats eingeholt wurde. Dem Kontrollgremium liegt dazu der Bericht einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vor. Dem Vernehmen nach wurden in elf Fällen Verstöße gegen das Aktienrecht festgestellt.