bedeckt München 19°

Dax:Politik hält Anleger weiter auf Trab

Boerse

Die Politik beherrscht das Anlegerverhalten. Sei es der Handelskrieg oder die Kriegsgefahr am Golf. Daneben können Geschäftszahlen und Konjunkturdaten die Kurse bewegen.

In politisch unruhigem Fahrwasser könnten die Börsen in der neuen Woche kräftig durchgeschüttelt werden. Ob es im US-Handelsstreit mit China auf eine Einigung oder Eskalation hinausläuft, dürfte für den Dax tonangebend sein. Die jüngste Zuspitzung hatte die Anleger kalt erwischt: Der Dax fiel zeitweise unter die Marke von 12 000 Punkten. Auf Wochensicht büßte der deutsche Leitindex knapp drei Prozent ein. Ein anderes kritisches Thema ist die wachsende Kriegsgefahr am Persischen Golf, sagt Helaba-Stratege Ulf Krauss. Spannend bleibt es auch bei Thyssenkrupp. Am Dienstag legt der Industriekonzern Geschäftszahlen vor. Neben weiteren zahlreichen Firmenbilanzen stehen auch einige richtungsweisende Konjunkturdaten aus Deutschland und den USA an, die für Kursbewegungen sorgen könnten.

© SZ vom 13.05.2019 / SZ, Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite