bedeckt München 22°

Daimler:Ärger um Sparplan

Bei Daimler stellen sich Betriebsrat und IG Metall immer offener gegen die Umbau- und Sparpläne von Vorstandschef Ola Källenius. Am Montag riefen sie zu einer bundesweiten "Solidaritätsaktion" an sämtlichen Standorten auf. "Transformation, Covid, Rezession. Die Belegschaft leistet bei allen Herausforderungen ihren Beitrag: Qualifikation, Hygieneregeln, Sparbeitrag. Doch es reicht dem Vorstand nicht", kritisierte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Michael Brecht. Betriebsrat und Gewerkschaft wollen nun unter anderem 170 000 Protest-Postkarten sammeln und dem Vorstand übergeben - eine für jeden Daimler- Beschäftigten in Deutschland. Auch die geplante Kooperation mit Großaktionär Geely bei Verbrennungsmotoren stößt auf wenig Begeisterung. Die Beschäftigten fürchten um die Auslastung der hiesigen Werke.

© SZ vom 24.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema