Ceconomy:Media-Saturn-Mutter feuert die Chefs

Lesezeit: 3 min

Nach zwei Gewinnwarnungen und einer missglückten Rabattaktion soll ein personeller Wechsel den Elektrohändler retten. Der Spanier Ferran Reverter übernimmt die Sanierung.

Von Michael Kläsgen

Die Entscheidung lag in der Luft, in der Härte kommt sie aber doch überraschend. Ceconomy, die Holding der Elektroartikelmärkte Mediamarkt und Saturn, feuert die gesamte Führung. Pieter Haas, der bisherige Konzernchef, muss mit sofortiger Wirkung gehen. Finanzchef Mark Frese darf noch so lange bleiben, bis der Aufsichtsrat einen Nachfolger für Haas gefunden hat. Solange führt er gemeinsam mit Vorstandsmitglied Dieter Haag Molkenteller die Geschäfte. So beschloss das in einer außerordentlichen Sitzung mit großer Mehrheit der Aufsichtsrat, hieß es in einer Pressemitteilung am Wochenende.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Zur SZ-Startseite