bedeckt München
vgwortpixel

Boeing:Topmanager geht

Die Krise beim amerikanischen Flugzeughersteller Boeing spitzt sich zu: Kevin McAllister, der Chef der wichtigen Zivilflugzeugsparte, wird das Unternehmen verlassen, Nachfolger werde Stan Deal. McAllister werde damit die Verantwortung für die großen Probleme mit dem Modell 737 Max übernehmen, hieß es. Das Flugzeug darf nach zwei Abstürzen mit hunderten Toten schon seit Monaten nicht mehr fliegen, ein Ende des Verbots ist nicht in Sicht. Ermittler klären, ob eine fehlerhafte Software zu den Unfällen geführt hat. Der Schaden für Boeing geht bereits in die Milliarden. An diesem Mittwoch will der US-Konzern Zahlen vorstellen. Die Ratingagentur S&P hat den Ausblick für den Flugzeugbauer bereits auf "negativ" gesenkt. Belastend seien die Berichte, dass der Konzern die US-Luftfahrtbehörde FAA in die Irre geführt haben könnte.