bedeckt München 24°

Big Data:Regeln für Gesundheitsdaten

Justizminister Heiko Maas will einen Missbrauch der Daten verhindern, die von sogenannten Fitness-Trackern erhoben werden. Denn immer mehr Deutsche nutzen die smarten Armbänder.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat vor einem allzu freimütigen Umgang mit persönlichen Gesundheitsdaten gewarnt. "Es darf nicht sein, dass Informationen über individuelle körperliche oder seelische Schwächen auf dem Datenmarkt die Runde machen", sagte der Justizminister am Dienstag in Berlin. Auf Basis der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung soll seiner Meinung nach geprüft werden, ob es möglich ist, den Gebrauch bestimmter Gesundheitsdaten einzuschränken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rechtsextremismus
Warum Diogo sterben musste
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Forschung
"Das kleinste Partikel könnte zu einem Supergau führen"
Epstein-Skandal - Ghislaine Maxwell
Ghislaine Maxwell
Epsteins Gefährtin
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite