Bald an der Börse Die schillernden Eigner hinter Twitter

Wenn Twitter an die Börse geht, können die Alt-Investoren meist gut Kasse machen. Wir stellen fünf von ihnen vor: Vom enttäuschten Promi bis hin zum guten Geist.

Der Tüftler

Mit ihm hat alles angefangen. "Ich setze gerade mein twttr auf", schrieb Jack Dorsey 2006. Es war seine erste Kurznachricht auf Twitter. Dorsey war auch der erste Chef des Start-ups, wurde allerdings nach drei Jahren von Mitgründer Evan Williams abgelöst und kehrte daraufhin der Firma komplett den Rücken. Erst als Williams seinerseits vor zwei Jahren die Führung an Dick Costolo abgab, suchte auch Dorsey wieder Kontakt zum Kurznachrichtendienst. Im März 2011 kehrte er zurück und kümmert sich seither bei Twitter federführend um die Produktentwicklung. Auch wenn er weiterhin bei seiner anderen Firma an Bord ist: Square, einem mobilen Bezahldienst. Bei Twitter blieb Dorsey der unermüdliche, verkopfte Entwickler, niemand, der die große Bühne sucht. Der 36-Jährige soll an dem Unternehmen mit etwa drei Prozent beteiligt sein.

Bild: Bloomberg 2. Oktober 2013, 08:582013-10-02 08:58:03 © SZ vom 01.10.2013/hatr