bedeckt München 11°

Bahn:Corona bremst Wahl aus

Die Folgen des Coronavirus führen zu einer ungewöhnlichen Betriebsstörung bei der Bahn. Die Wahl neuer Aufsichtsräte wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Unternehmen und Gewerkschaften sagten die für den 10. und 11. März geplante Delegiertenversammlung in Hannover zur Wahl der Arbeitnehmervertreter im Bahn-Aufsichtsrat ab. Grund seien die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zum Coronavirus, heißt es in einem Schreiben an die Wahlvorstände der Bahn und ihrer Töchter, das der SZ vorliegt. Die größte Bahn-Gewerkschaft EVG forderte, die Wahl rasch nachzuholen. "Damit die Plätze auf den Arbeitnehmerbänken bis dahin nicht leer bleiben", sei eine Klärung der nächsten Schritte nötig. Solle die Besetzung gerichtlich bestellt werden, sei ein gemeinsames Vorgehen nötig.

© SZ vom 07.03.2020 / mbal

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite