bedeckt München 11°
vgwortpixel

Autoindustrie:Bosch streicht erneut 600 Jobs

Die Stellenstreichungen beim Autozulieferer Bosch gehen weiter. Deutschlandweit sollen im Geschäftsbereich Automotive Electronics bis Ende 2022 rund 600 Stellen wegfallen, sagte eine Sprecherin. Betroffen ist vor allem der Standort Reutlingen mit 500 Stellen. Die übrigen verteilen sich vor allem auf Ansbach und Salzgitter. Das Unternehmen reagiere damit auf den rückläufigen Automarkt, hieß es. Ziel sei nun ein sozialverträglicher Abbau der Stellen über Altersteilzeit, Vorruhestandsregelungen und Abfindungen auf freiwilliger Basis. Darüber solle nun verhandelt werden. Betriebsbedingte Kündigungen sind in Reutlingen bis 2025 ausgeschlossen. Bosch hat in den vergangenen Wochen immer wieder neue Stellenabbaupläne für einzelne Standorte angekündigt. Mit der jüngsten Ankündigung geht es nun insgesamt bereits um rund 3500 Jobs.