bedeckt München 32°

Arbeitskampf:Lufthansa-Flugbegleiter streiken am Freitag

Die Flugbegleiter der Lufthansa starten an diesem Freitag ihren Ausstand. Die genaue Uhrzeit des Streiks und die betroffenen Flughäfen würden erst sechs Stunden vorher bekanntgegeben - um der Airline die Reaktion zu erschweren.

Die Flugbegleiter der Lufthansa werden am Freitag die Arbeit niederlegen. "Der morgige Freitag wird der erste Tag sein, an dem konkret gestreikt wird", heißt es auf der Internetseite der Flugbegleitergewerkschaft UFO. Welche Lufthansa-Standorte betroffen sein werden, teilte die Gewerkschaft ebenso wenig mit wie den Beginn der Aktionen.

"Ob das ein, zwei oder drei Stationen sind, können wir auch noch nicht sagen." Sonst sei die Fluglinie gegensteuern, sagte der UFO-Vorsitzende Nicoley Baublies: "Wir wollen der Lufthansa nicht Gelegenheit geben, sich mit Streikbrechern und Ersatzcrews auf den Ausstand vorzubereiten" Flächendeckend werde aber nicht gestreikt.

UFO kündigte an, die Gewerkschaftsmitglieder mit einer Vorlaufzeit von sechs Stunden über den Beginn des Streiks und die betroffenen Basen zu informieren. "Jetzt möchten wir nur verkünden, dass der Eine oder Andere überrascht sein wird, da der Streik an dem Ort stattfinden wird, wo auch die Verantwortung für das derzeitige Lufthansa-Desaster begann", hieß es seitens der Gewerkschaft weiter.

UFO hatte sich im Tarifstreit mit der Fluglinie am Dienstag zu dem Ausstand entschlossen.