bedeckt München 24°

Amazon:Ärger in Frankreich

Amazon droht in Frankreich damit, Lieferungen ganz auszusetzen. Zuvor hatte ein Gericht beschlossen, dass Amazon nur Lebensmittel, Hygiene- und Medizinprodukte liefern dürfe, weil der Konzern laut dem Gericht im Pariser Vorort Nanterre nicht genug unternehme, um die Mitarbeiter in den Lagern vor der Covid-19-Pandemie zu schützen. Die Entscheidung des Gerichts habe das Unternehmen "verblüfft", die vom Gericht vorgegebenen Auflagen seien schwer umzusetzen, sagte eine Amazon-Sprecherin. Für jeden Tag, an dem Amazon den geforderten Sicherheits- und Gesundheitsstandards nicht nachkomme, droht laut Gericht eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Euro.

© SZ vom 16.04.2020 / Bloomberg/dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite