bedeckt München 20°

Altersvorsorge:Schluss mit der Ungerechtigkeit

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger fordert die nächste Bundesregierung dazu auf, die private Altersvorsorge rasch zu modernisieren. Der Bürger sollte selbst entscheiden, wie er privat für sein Alter vorsorgt.

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger fordert die nächste Bundesregierung dazu auf, die private Altersvorsorge rasch zu modernisieren. "Der paternalistische Ansatz des Staates, die private Vorsorge vor allem über den Arbeitgeber zu fördern, ist überholt", sagte Bofinger der Süddeutschen Zeitung. "Richtig ist es, die Bürger in persönlicher Eigenverantwortung entscheiden zu lassen, wie sie vorsorgen wollen." Der Bürger sollte selbst entscheiden, wie er privat für sein Alter vorsorgt, und der Staat, von der Anlageform unabhängig, einen bestimmten Betrag fördern.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brandenburg vor der Wahl
"Eigentümliche Stimmung"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Psychologie
Bloß nicht angeben!