bedeckt München 18°
vgwortpixel

Verbraucherschutz:Wann es Geld fürs Warten gibt

Flughafen Verspätung Warten Wirtschaft

Manchmal ist am Flughafen Geduld gefragt.

(Foto: Kirk Lai Unsplash)

Verspätungen, Flugausfälle, Streik - so kann eine Reise zum Horrortrip werden. Nicht immer zahlen Airlines Entschädigung - auch weil viele Fluggäste ihre Rechte nicht kennen. Was zu tun ist, um Ansprüche geltend zu machen.

Erholt aus dem Urlaub zurückkehren - das ist für viele Flugreisende nicht mehr ganz selbstverständlich. Auch wer nicht von der Thomas-Cook-Pleite betroffen war, konnte viel Stress haben. Von Januar bis August 2019 fielen an deutschen Flughäfen circa 9000 Flüge aus. Rund 70 000 hoben mit mehr als 30 Minuten Verspätung ab und knapp 1800 Flüge sogar mit drei oder mehr Stunden Verspätung. Nur wenige Passagiere wissen, dass sie in solchen Fällen ein Recht auf Entschädigung haben. Eine Übersicht, was Reisende tun müssen, um ihre Ansprüche durchsetzen zu können.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sebastião Salgado
"Der Planet wird uns überleben"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Essay
Ist der Platz neben Ihnen noch frei?
Teaser image
Kanada vor der Wahl
Seht, ein Mensch