Nachruf

Der unsichtbare Kopf

Robert Silvers hat die "New York Review of Books" mitgegründet und über ein halbes Jahrhundert hinweg zur wichtigsten amerikanischen Zeitschrift gemacht. Jetzt ist er mit 87 Jahren gestorben.

Von Willi Winkler

Porträt

Für immer Ringer

John Irving ist ein bewunderter Weltstar der Literatur. Doch der amerikanische Romancier hält jeden auf Abstand, der ihm zu nahe kommen will. Eine Berliner Begegnung.

Von Jenny Hoch

CLAY LISTON
Muhammad Ali

Über Größe

"The Greatest" ist tot. Er ist in der Woche gestorben, in der Messi vor Gericht stand und Ermittler mal wieder bei der Fifa einrückten. Abschied von einem Aufrechten.

Von Holger Gertz

Muhammad Ali ist tot
Ali vs. Foreman 1974

Über Leben

Muhammad Ali beleidigte seine Gegner, machte sie fertig. Vor 42 Jahren besiegte er George Foreman in Kinshasa. Der Kampf ist ein Lehrstück darüber, wie man eine Chance nutzt, die man nicht hat.

Von Holger Gertz

Meubles en matière plastique gonflable
Design

Plastik = Gift?

Plastik galt mal als Werkstoff der Zukunft, dann schlugen Konsumkritiker und Allergiker Alarm. Das brachte uns zum Beispiel Vibratoren aus geöltem Ahorn. Höchste Zeit für eine Rehabilitierung.

Von Gerhard Matzig

Pop

Ein Fest für Dylanologen

Bob Dylans Privatarchiv geht für 15 Millionen Dollar an die Universität Tulsa in Oklahoma. Das gibt Pop den gleichen Stellenwert wie Literatur und Klassik.

Von Lothar Müller

Nachruf

Traurige Muse

Sie war Groupie, Inspirationsquelle und eine Zeitlang die Frau an der Seite des Star-Schriftstellers Norman Mailer. Nun ist Adele Morales im Alter von neunzig Jahren in New York gestorben.

Von Willi Winkler

Lillian Ross
Reportagen im "New Yorker"

Champagner mit Hemingway

Lillian Ross war sechzig Jahre lang Reporterin beim Magazin "New Yorker" und hat ganz allein den New Journalism erfunden. Jetzt sind ihre erstaunlichen Texte in einem Band erschienen.

Von Willi Winkler

Günter Grass gestorben
Engagement für SPD

Günter Grass, der Parteisoldat

Es war auch seine Unterstützung für die Sozialdemokratie, die Günter Grass berühmt machte. Er suchte die Nähe zur Macht - und sah sich gerne als republikanischen Wanderprediger.

Von Willi Winkler

Buchkritik
Kennedy als Coffee Table Book

Erfindung des Messias

Superman kommt in den Supermarkt: Norman Mailers legendäre "Esquire"-Reportage über John F. Kennedy gibt es nun erstmals in deutscher Übersetzung - und als Coffee Table Book.

Von Willi Winkler

Muhammad Ali ist tot
Rumble in the Jungle

Über Leben

Muhammad Ali beleidigte seine Gegner, machte sie fertig. Vor 40 Jahren besiegte er George Foreman in Kinshasa. Der Kampf ist ein Lehrstück darüber, wie man eine Chance nutzt, die man nicht hat.

Von Holger Gertz

Scenes Of Theme Park 'Love Land' In Jeju
Debatte um Sibylle Lewitscharoff

Onan, der Barbar

Sibylle Lewitscharoff hat nach ihrer umstrittenen Rede etwas mit Rapper "50 Cent" gemein: Beide lehnen Selbstbefriedigung strikt ab. Gleichzeitig dürfte sich die Schriftstellerin Freunde bei den "Fapstronauts" gemacht haben.

Von Benedikt Sarreiter

Magazin "Playboy"

"Gott vergibt mir das"

Mit dem "Playboy" wurde 1953 ein Junggesellenparadies eröffnet, in dem die Frauen allzeit bereit auf den Mann von Welt warteten. Die klassische Ausgabe war eine Häschenschule und Regression nirgends schöner. Wie der "Playboy" wurde, was er ist - eine Kriegslist.

Von Willi Winkler

Andreas Altmann
"Dies beschissen schöne Leben" von Andreas Altmann

Streng riechende Männerphantasien

Der Reiseschriftsteller Andreas Altmann will den prüden Deutschen erzählen, was echte Lust ist. Dazu packt er die gesammelten Bettgeschichten seines Lebens aus. Neben vielen Frauen sieht er auch die Sprache als seine Geliebte an - doch an sie ist sein Kamasutra eine Kriegserklärung.

Von Hilmar Klute

Ausstellung "Roll Over" in Köln

Jeder ist seines Nächsten Exhibitionist

Bilder von allem und jedem sind in der Smartphone-Ära allgegenwärtig geworden. Richard Leacock war schon in den sechziger Jahren dicht an seinen Motiven - mit einer selbst entworfenen Kamera, die er locker aus der Hand bediente. So fing er ungewöhnlich unmittelbare Bilder ein.

Von Catrin Lorch

Beat-Poet Allen Ginsberg
Briefwechsel zwischen Kerouac und Ginsberg

"Hör mit der Sauferei auf"

Sie waren nicht füreinander geschaffen und lebten doch zeitweise wie Brüder: Der Briefwechsel zwischen Allen Ginsberg und Jack Kerouac ist das Buch einer raren Freundschaft zwischen zwei heiligen Monstern der Beat-Generation.

Von Willi Winkler

Marilyn Monroe im Jahr 1955 18 Bilder
50. Todestag von Marilyn Monroe

"Sie war eine Frau, die ausgenutzt wurde"

Bis heute ist Marilyn Monroe allgegenwärtig und doch rätselhaft. Auch durch das, was andere über sie sagten - und sie über sich selbst. Bilder und Zitate zum 50. Todestag des Hollywoodstars.

Von Irene Helmes

Brillanter Provokateur Gore Vidal

Amerikas "ungewählter Schattenpräsident" ist tot

Scharfzüngig und oft auch zynisch nahm er die Gesellschaft der USA aufs Korn. Schließlich betrachtete Gore Vidal seine Heimat als "Imperium", kriegslüstern, raffgierig und in vieler Hinsicht dem Römischen Reich ähnlich. Nun ist der politisch engagierte US-Schriftsteller in Los Angeles gestorben. Er wurde 86 Jahre alt.

Joe Frazer, Muhammad Ali 10 Bilder
Boxen: Ali gegen Frazier

Vier Fäuste in der Nacht

Vor vierzig Jahren machten Joe Frazier und Muhammad Ali einen New Yorker Boxring zum Mittelpunkt der Welt. Boxen wurde plötzlich Pop - und Ali ging zum ersten Mal in seiner Karriere zu Boden.

Von Bertram Job

kupferberg
Zum Tod von Tuli Kupferberg

Gigant der Aufklärung

1001 Ways To Live Without Working: Ein Nachruf auf den Beat-Dichter, Popmusiker und ersten Freak, Tuli Kupferberg.

Von Karl Bruckmaier

Begegnung mit einer Legende

Danke, Schmeling

Wolf Wondratschek erzält von seinem Treffen mit einem Boxer, der mit seiner Rechten die Sterne vom Himmel riss.

Musikbranche

Das Imperium dudelt zurück

Damals Elvis, heute Beyoncé: Vor 50 Jahren impfte der Rock'n'Roll unseren Großeltern den amerikanischen Traum ein. Heute zuckt man bei Amerika nur die Schultern. Doch Popmusik aus den USA hat nichts von ihrer globalen Definitionsmacht verloren.

Von Von Dirk Peitz

Norman Mailer ist tot; AP
Norman Mailer ist tot

Der Mann mit dem legendären 'punch'

Der amerikanische Schriftsteller und Regisseur Norman Mailer ist tot. Der zweifache Pulitzer-Preisträger starb im Alter von 84 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus. Der Autor von "Die Nackten und die Toten" führte ein Leben wie eine Figur aus seinen Romanen. Ein Nachruf.

Norman Mailer, 2007
FBI-Akte Norman Mailer

In bekannt obszönem Stil geschrieben

Chronik einer geheimdienstlichen Obsession: Ein neues Dossier belegt, dass das FBI den Schriftsteller Norman Mailer jahrelang überwachen ließ.

Von Willi Winkler

Star-Album (197)

Nick Nolte

... ist nun aber mal ein harter Brocken, ein sehr harter. Gut. Nicht ganz so hart. Aber hart dran. Das wenigstens. Darum ist er nun im Star-Album.