60 Jahre Bundesrepublik - RAF-Terror
68er-Bewegung

Wie aus friedlichem Protest Terror wurde

Teile der Revolte von 1968 beließen es nicht beim Aufbegehren. Ihre Aktionen gipfelten im linken Terrorismus.

Von Olivia Kortas

Rätsel der Woche

Wird der NSU-Prozess ewig dauern?

341 Verhandlungstage seit 2013 - und doch könnte der NSU-Prozess noch bis 2018 dauern. Unverhältnismäßig lange also? Der Eindruck täuscht.

Von Wiebke Ramm

Ex-RAF-Terroristen
Rote Armee Fraktion

Catch us if you can

Seit 25 Jahren sind Ernst-Volker Staub, Daniela Klette und Burkhard Garweg untergetaucht. In der RAF wollten sie noch die Welt verändern, jetzt rauben sie Supermärkte aus. Die Geschichte von drei falschen Leben.

Von Ronen Steinke

Schaubühne Berlin

Mit der Wasserpistole

Armin Petras inszeniert klug und dicht Franz Witzels Roman "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969".

Von Peter Laudenbach

Musik

Avantgardist der Klänge

Der Komponist Helmut Lachenmann wird 80 Jahre alt. Er hat verschiedene Geräusche in seine Arbeiten integriert. Seine Oper "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" gilt als eines der Hauptwerke unserer Zeit.

Von Reinhard Brembeck

Helmut Schmidt, Foto: Darchinger 27 Bilder
Jupp Darchingers Fotos von Helmut Schmidt

Roter Kanzler in Schwarzweiß

Jupp Darchinger war fotografischer Chronist der Bonner Republik. Besonders bekannt war er für seine Aufnahmen von Helmut Schmidt.

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern - Oper Frankfurt,Das Mädchen mit den Schwefelhölzern - Oper Frankfurt
Oper

Empathisch in Salat gebissen

Benedikt von Peter hat Helmut Lachenmanns "Mädchen mit den Schwefelhölzern" in Frankfurt inszeniert. Dabei hatte ein Meerschweinchen seinen großen Auftritt als Gaststar.

Von MICHAEL STRUCK-SCHLOEN

Magdalena Kopp
Report
Magdalena Kopp

Die Gefährtin des Schakals

Sie floh aus der Provinz in die Terrorszene: Magdalena Kopp kämpfte für die Revolution und unterwarf sich einem Macho - wie so viele Frauen aus dem Untergrund.

Von Annette Ramelsberger

Berlin, Kaufhaus Wertheim, Leipziger Str - Berlin /Wertheim Dep.Store/ Photo/ 1920s - Berlin, Magasins Wertheim, Leipziger Str
Kaufhäuser

Palast der Republik

Diese Lust, dieses Schwelgen: Kaufhäuser waren mal ein Paradies. Hier gab es für die Kunden alles - und das in Hülle und Fülle. Heute ist die Welt der Warenhäuser bedroht.

Von Willi Winkler

Tonbandgerät samt Tonband von Beatles-Aufnahme
Prosa

Das Schlagzeug der Sprache

Fintenreich, mit allen möglichen Verschwörungs-theorien: Frank Witzels Romanexerzitium über die Pop-Sozialisation der Siebzigerjahre sprengt den Rahmen einer Langspielplatte.

Von Helmut Böttiger

70. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder

Deutsche Eiche

Der Filmemacher stellte den deutschen Film in den Sechzigerjahren auf den Kopf. Im heutigen Bio-Biedermeierland wirkt dieser unermüdliche Kreativ-Berserker jedoch nur noch wie ein seltsamer Fremdkörper.

Von Willi Winkler

Porträt

Ansichten eines Anstifters

Der Berliner Produzent Thomas Kufus erweitert seit Jahren die üblichen Grenzen des Fernsehens. Mit Vergnügen. Und mit vollem Risiko.

Von Claudia Tieschky

Schweden

Exportierter Terror

Vor 40 Jahren töten RAF-Mitglieder in der Stockholmer Botschaft der Bundesrepublik zwei Geiseln - sie bereiten dem "Deutschen Herbst" den Weg.

Von Silke Bigalke, Stockholm

Günter Grass gestorben
Engagement für SPD

Günter Grass, der Parteisoldat

Es war auch seine Unterstützung für die Sozialdemokratie, die Günter Grass berühmt machte. Er suchte die Nähe zur Macht - und sah sich gerne als republikanischen Wanderprediger.

Von Willi Winkler

Schauspiel

Vom hohen Stil der Kunst

André Bücker gibt mit Goethes "Götz von Berlichingen" seinen Abschied von Dessau: Ein von Sparauflagen gebeuteltes Theater zeigt die Faust.

Von Gustav Seibt

Manfred Rommel ist tot
CDU-Politiker

Stuttgarts ehemaliger OB Rommel ist tot

Der langjährige frühere Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel ist gestorben. Der CDU-Politiker wurde 84 Jahre alt. Bekannt war Rommel unter anderem für seine liberale Ausländerpolitik.

Verwundetenbergung nach dem Anschlag auf ein jüdisches Altenheim in München, 1970
Die Linke und der Antisemitismus

Möglicherweise

Wie man Geschichte konstruiert, indem man die Welt im Konjunktiv betrachtet: Wolfgang Kraushaar versucht, die Münchner Tupamaros und Kommunarden als Antisemiten zu entlarven und sie nachträglich zur Hilfstruppe der Palästinenser zu erklären.

Eine Kritik von Willi Winkler

Gudrun Ensslin mit ihrem Verteidiger beim Kaufhausbrandstifterprozess, 1968
Politicker
Antrag bei der Staatsanwaltschaft

Bruder von RAF-Terroristin Ensslin zweifelt an Selbsttötung

Der Bruder der verstorbenen Terroristin Gudrun Ensslin, Gottfried Ensslin, sowie der Buchautor Helge Lehmann wollen eine Neuaufnahme des RAF-Todesermittlungsverfahrens erreichen.

Schauspielerin Susanne Lothar tot 10 Bilder
Zum Tod der Schauspielerin Susanne Lothar

Bezaubernd und erschreckend

Sie hatte "bezauberndes komödiantisches Talent" und galt zugleich als "Extremschauspielerin mit sanften Mitteln". Auf der Theaterbühne wie vor der Kamera war Susanne Lothar unverwechselbar. Nun ist die Schauspielerin mit 51 Jahren verstorben.

Ein Nachruf in Bildern.

Otto Schily wird 80
Otto Schily wird 80

Exot mit Lust an der Einschüchterung

In Zeiten der Studentenrevolte trug Otto Schily Krawatte und Dreiteiler, dann verteidigte er RAF-Terroristen. Später gab er sich als Held der inneren Sicherheit. Der Jurist war einer der schillerndsten und widersprüchlichsten Politiker der Bundesrepublik. An diesem Freitag wird er 80 Jahre alt.

Von Hilmar Klute

Fritz Teufel und Peter Urbach vor Gericht 1968
V-Mann Peter Urbach soll tot sein

Genau das Stückchen Arbeiterklasse

Peter Urbach soll in Kalifornien gestorben sein. Der V-Mann und Agent provocateur besorgte der ersten Generation der RAF Waffen und Equipment. Aus historischer Perspektive müsste der Berliner Verfassungsschutz als Pate der Roten-Armee-Fraktion gelten.

Von Willi Winkler

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Margarethe von Trotta im Interview

Doppelt unbequem

Als Ehefrau von Volker Schlöndorff wollte sie nicht in der Küche stehen. Stattdessen wurde sie als Schauspielerin und Regisseurin gefeiert und deswegen als bösartige Feministin beschimpft. Frauen wollten sich wegen Margarethe von Trotta sogar von ihren Männern scheiden lassen.

Interview: Doris Kuhn

Bob Dylan wird 70
Bob Dylan wird 70

Dylan ist nur ein Wort

Seine Musik ist der Soundtrack einer ganzen Generation. Dabei bestehen seine Songs vor allem aus ungelösten Rätseln - aber vielleicht liegt gerade darin das Geheimnis seines Erfolgs.

Willi Winkler erinnert sich an ein Leben mit Bob.

Kinostarts - 'Wer wenn nicht wir'
Im Kino: Wer, wenn nicht wir

Der Vesper-Ensslin-Komplex

Im dunklen, bösen Wald der Zeitgeschichte: Andres Veiels "Wer, wenn nicht wir" erzählt von den Anfängen der RAF und lässt die Urszenen des deutschen Terrorismus wie einen großen Albtraum aussehen.

Von Rainer Gansera

Defendant Becker, a former member of the 'anti-imperialist' Red Army Faction arrives in a Stuttgart courtroom
Stammheim: RAF-Prozess

Das Schweigen der Verena Becker

Vergebens appellierte der Richter an Verena Becker, "Verantwortung zu übernehmen": Die frühere RAF-Terroristin schweigt zu dem Vorwurf der Mittäterschaft beim Mord an Siegfried Buback.