Afghanische Restaurants in München - SZ.de

Afghanische Restaurants in München

Afghanisch essen in München

Die Redaktion der Süddeutschen Zeitung testet für Sie afghanische Restaurants in München. Wo schmecken Palau, Lamm-Kebab und Chapati am besten? Wir sagen Ihnen, welche afghanischen Restaurants in der bayerischen Landeshauptstadt einen Besuch wert sind. Das große Spezial mit Restaurant-Tipps und Restaurant-Kritiken.

Kostprobe
:Ein Stück Heimat

Im Hewad Restaurant kann man sich von der vielfältigen Küche Afghanistans überraschen lassen.

Von Karl-Heinz Peffekoven

Herat
:Kulinarischer Ausflug nach Afghanistan

Aus einem Pilspub ist in Haidhausen das Lokal "Herat" geworden, in dessen winziger Küche ebenso vielfältige wie exotische Gerichte zubereitet werden.

Von Kurt Kuma

Restaurant "Bamyan Narges"
:Süß und scharf zugleich

Das afghanische Restaurant Bamyan Narges im Glockenbachviertel bietet außergewöhnliche Geschmackserlebnisse.

Von Lisa Sonnabend

Nigin
:Unter Freunden

Der Gast soll das afghanische Restaurant Nigin als "Freund" verlassen. Das klappt auch, denn bei Freunden drückt man gern mal ein Auge zu.

Von Mirja Kuckuk

"Chopan"
:Gulas grüne Augen

Das Chopan in Neuhausen verspricht afghanische Delikatessen - und serviert zum frischen Koriander tiefe Blicke einer berühmten Paschtunin.

Agnes Fazekas

Lemar
:Besuch in der Fremde

Kulinarisches statt Terror: Das Restaurant "Lemar" in Schwabing bringt den Münchnern das ferne Land Afghanistan näher.

Lisa Sonnabend

Gutscheine: