bedeckt München 27°

Studentenküche:Drei Gänge für drei Euro

Frisch von zuhause ausgezogen und kein Geld für kulinarische Extravaganz? Dieses Studentenmenü kostet nur knapp drei Euro pro Esser und gelingt wirklich jedem.

Wer von zu Hause auszieht, hat in der Regel weder viel Geld, noch verfügt er über ausgeprägte Kochkenntnisse. Daraus ergibt sich der Speiseplan der klassischen Studenten-WG: Nudeln mit Pesto, Reis mit Gemüse, Tiefkühlgerichte - sowie Cornflakes zu jeder Tages- und Nachtzeit. Doch was, wenn ein Menü gefragt ist und es nicht den dritten Tag in Folge Pizza à la Dr. Oetker geben soll? Hier ein paar Anregungen:

Vorspeise: Karotten-Ingwer-Suppe

Sie wärmt in der kalten Jahreszeit, soll gegen Erkältung helfen und kostet fast nichts: eine Karotten-Ingwer-Suppe. Auch wenn man ein paar Karotten schnippeln muss, dauert dieses Rezept nur etwa 20 Minuten.

Hauptgericht: Nudeln mit Auberginen und Schafskäse

Mit zwei zusätzlichen Ingredienzien wird aus einer einfachen Tomatensoße eine köstliche Pasta.

Nachtisch: Sahnejoghurt mit Zwieback und roter Grütze

Es muss nicht immer aufwendiges Tiramisu sein. Diese Nachspeise ist preiswert, schnell gemacht und gelingt wirklich jedem. Sie eignet sich auch gut als Mitbringsel auf eine Party.