Strache-Video Milliardenfrau

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Oligarchen-Gattinnen wie Elena Perminova haben ihren Stil gewandelt, von protzig sexy zu dem, was das sonstige Publikum von Modenschauen (hier in Paris) auch trägt.

(Foto: Christian Vierig/Getty Images)

Eine falsche Oligarchennichte brachte Österreichs Vizekanzler zu Fall. Aber wie muss man heute eigentlich aussehen, um als superreiche Russin durchzugehen?

Von Silke Wichert

Stehen zwei neureiche Russen im Aufzug und merken, dass sie die gleiche Designerkrawatte tragen. "Dafür habe ich 500 Euro hingelegt", prahlt der eine. Der andere bricht in schallendes Gelächter aus. "Du Idiot! Ich hab 1000 bezahlt!"

Der Witz ist uralt, aber zumindest in bestimmten Kreisen Österreichs offensichtlich hochaktuell. Im sogenannten Ibiza-Video sagt Johann Gudenus, die rechte Hand von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, die vermeintliche Oligarchen-Nichte sei bereit, "das Fünffache!" des eigentlichen Preises für ein Grundstück zu bezahlen. Subtext: Wer so irre ...

Politik Österreich In der Falle

Strache-Video

In der Falle

Er bot staatliche Aufträge, sie Wahlkampfhilfe: Bei etlichen Dosen Red Bull, jeder Menge Alkohol und Zigaretten diskutierte FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache im Jahr 2017 mit einer angeblichen Millionärin fragwürdige Geschäfte. Die Rekonstruktion eines denkwürdigen Abends.