bedeckt München 22°

Innenarchitektur:Nehmt den Patienten die Angst

Die Berliner Zahnarztpraxis KU64 gilt als Vorzeigeobjekt der Branche.

(Foto: GRAFT/Hiepler & Brunier, Berlin)

Eine angenehme Umgebung fördert die Genesung kranker Menschen. Trotzdem sehen Artzpraxen oft kalt und abweisend aus. Wie sich mit wenig Budget für mehr Wohlbefinden sorgen lässt.

Mehr als fünf Millionen Menschen schauten im Februar Deutschlands berühmtestem Chirurgen bei seinen Großtaten im OP zu. Ferdinand Sauerbruch, in der TV-Serie "Charité" grandios gespielt von Ulrich Noethen, war in den 1940er-Jahren ein Alphatier im weißen Kittel. Seine Eingriffe saßen perfekt, Assistenten wurden nach einem Patzer angeschnauzt oder noch am Operationstisch entlassen. Patienten bekamen nicht mehr Zuwendung als nötig. Die Fernsehzuschauer waren fasziniert: menschlich gewöhnungsbedürftig - aber, bei Gott, was für ein brillanter Mediziner!

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nora Tschirner im Interview
"Es braucht Liebe, um sich wirklich zu engagieren"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim