bedeckt München 21°
vgwortpixel

Geschmackssache:Limonade

Carafes and glasses of homemade lemonade PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY SARF001772
(Foto: imago)

Seit den alten Römern weiß man, wie Frühformen der Limonade selber gemacht werden. Sie war also irgendwie immer da. Doch weil sich nun auch die Bars mit eigenen Rezepten gegenseitig überbieten, reden alle drüber.

Alle scheinen gerade von selbstgemachter Limonade zu reden. Natürlich liegt das auch an der Jahreszeit und der Geiselhaft in sterilen Bürotürmen. Wer jetzt noch nicht sein Handtuch in den Sand von Benidorm (das neue alte Antalya) gequetscht hat, wer also in den Himmel schaut und feststellt, dass er wieder den einzigen schönen Tag der Woche hinter Glas verbringt - dessen Fantasie sprudelt in der Mittagspause eben über. Trotzdem seltsam, dass erst jetzt darüber geredet wird. Weil selbstgemachte Limonade ja immer da war. Die alten Römer aromatisierten Wasser bei Hitze mit Essig, vor gut 200 Jahren brachte der britische Apotheker Thomas Henry die Kohlensäure ins Glas, Oma servierte gern Himbeersirup mit Selters und Früchten, und seit Jahren überbieten sich Crafttrend-besoffene Bartender gegenseitig mit Signature-Limonaden, in denen acht verschiedene Alpenkräuter schwimmen. Inzwischen sind die Eye-Catcher-Bottiche auf den Theken so groß geworden, dass sie nun auch dem letzten auffallen. Wir haben für einen kleinen Sommerservice bei dem für seine Limonadenkarte bekannten vietnamesischen Restaurant Thao in München lieber nach Rezepten gefragt, für die man nicht zwei Stunden Sirup einkochen muss. Für die frische Gurkenlimo Nuoc Mat Dua Leo einfach 3 Längsscheiben von 1/4 Salatgurke stifteln, mit 2 bis 3 Achtel Bio-Limette und einigen Blättern Minze in ein Glas (0,5 l) geben, alles gut andrücken und mit (crushed) Eis und Ginger Ale auffüllen. Für den Erdbeer-Mojito 5 in Scheiben geschnittene Erdbeeren, einige Blätter Minze, 2 Achtel Bio-Limette und 4 cl Holundersirup ins Glas (0,5 l) geben, gut andrücken und mit (crushed) Eis und Mineralwasser auffüllen. Mit jeweils 4 cl Rum werden aus diesen smarten übrigens harte Limos.