Zweite Fußball-Bundesliga:1. FC Nürnberg empfängt Magdeburg

Markus Weinzierl, Trainer des 1. FC Nürnberg, hat die Bedeutung der Englischen Woche in der zweiten Fußball-Bundesliga vor der WM-Pause hervorgehoben. "Es ist eine unheimlich wichtige Woche. Drei Spiele in einer Woche geben schon noch einmal einen Ausschlag in der Tabelle", sagte der Coach des fränkischen Traditionsvereins vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger 1. FC Magdeburg an diesem Sonntag (13.30 Uhr).

Die Nürnberger spielen anschließend noch am Mittwoch bei Hansa Rostock und empfangen dann am Sonntag darauf den SC Paderborn. Nach der Unterbrechung für die WM in Katar geht es in der zweiten Liga erst wieder Ende Januar weiter. Der Club ist seit vier Partien ungeschlagen und dabei sogar ohne Gegentor geblieben. Zuletzt erzielten die Franken aber auch zweimal keinen Treffer. "Klar ist, dass wir offensiv besser spielen müssen", räumte Weinzierl ein. "Wichtig ist aber, dass man auch mal mit einer schlechten Leistung punktet."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema