Wahl zum Fußballspruch des Jahres:"Ich ziehe meinen Hut und sage Champs-Élysées"

Rummenigge übt Französisch, Klopp outet sich als Tattoo-Liebhaber. Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur kürt den besten Spruch des Jahres - Sie können jetzt schon abstimmen.

1 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - René Adler

Hamburger SV - Karlsruher SC

Quelle: dpa

"Wir haben alle unsere Trikots in den Gästeblock geworfen, damit die Fans wenigstens etwas mitnehmen können."

René Adler, Hamburger SV, Torhüter und Menschenfreund nach der 0:4 Niederlage des HSV in Leverkusen

2 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Florian Dick

Arminia Bielefeld v Borussia Moenchengladbach - DFB Cup

Quelle: Bongarts/Getty Images

"So eine schöne Grätsche an der Außenlinie kann ja auch etwas Magisches haben."

Florian Dick, Arminia Bielefeld, Verteidiger und trotzdem Schöngeist

3 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Benedikt Höwedes

Benedikt Höwedes

Quelle: dpa

"Wenn im Himmel Fußball gespielt wird, dann ab sofort erfolgreich."

Benedikt Höwedes, FC Schalke 04, Verteidiger zum Tod von Udo Lattek

4 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Jürgen Klopp I

Jürgen Klopp

Quelle: dpa

"Es ist nicht wichtig, was man über einen denkt, wenn er kommt, sondern wenn er geht."

Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Trainer und Positivmensch auf seiner Abschieds-PK

5 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Bruno Labbadia

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt

Quelle: dpa

"Ich habe meine Frau vor die Wahl gestellt: Mallorca oder HSV? Aber ich habe sie nicht ausreden lassen."

Bruno Labbadia, Hamburger SV, Trainer und mutig

6 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Jürgen Klopp II

504671529

Quelle: AFP

"Kevin hat drei Wochen Urlaub in Dortmund gemacht. Der kam kreidebleich zu uns. Aber mit schönen Tattoos."

Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Trainer und Kunstliebhaber über Kevin Großkreutz

7 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Thomas Müller

-

Quelle: AFP

"Ich bin der Müller ohne Wohlfahrt. Ich kenne mich da nicht aus."

Thomas Müller, FC Bayern München, Stürmer und kein Medizinstudent zur Verletzten-Situation bei den Münchnern

8 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Lukas Podolski

Lukas Podolski

Quelle: dpa

"Das Gute an England ist: Wir haben viele englische Wochen."

Lukas Podolski, damals FC Arsenal, Stürmer und lebender Terminkalender

9 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Sebastian Prödl

Werder Bremen - VfL Wolfsburg 1:3

Quelle: dpa

"München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen."

Sebastian Prödl, damals Werder Bremen, Verteidiger und Zahnfee mit Blick auf die Partie gegen den FC Bayern München

10 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Karl-Heinz Rummenigge

DFB-Pokal Finale - Champions Party

Quelle: dpa

"Ich ziehe meinen Hut und sage Champs-Élysées."

Karl-Heinz Rummenigge, FC Bayern München, Vorstandsvorsitzender und Frankreich-Kenner zu Franck Ribérys 100. Pflichtspiel-Tor für Bayern

11 / 11

Wahl zum Fußballspruch des Jahres - Christian Streich

RB Leipzig v SC Freiburg - 2. Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."

Christian Streich, SC Freiburg, Trainer und Fußballromantiker

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur kürt am 23. Oktober den Fußballspruch des Jahres.

© SZ.de/tbr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB