Volleyball-Nationalmannschaft:Zwei Überraschungssiege

Deutschlands Volleyballer haben ihre Chancen auf die direkte Olympiaqualifikation mit zwei unerwarteten Siegen deutlich erhöht. Die Mannschaft um Angreifer Georg Grozer schlug Weltmeister Italien am Mittwoch beim Qualifikationsturnier in Rio de Janeiro 3:1 (26:24, 18:25, 25:20, 25:23). Weniger als 24 Stunden zuvor hatten die Deutschen Gastgeber und Favorit Brasilien ebenfalls 3:1 (21:25, 25:19, 25:19, 28:26) besiegt. Nach nunmehr vier Siegen nacheinander im Qualifikationsturnier hat die DVV-Auswahl gute Aussichten auf einen der ersten beiden Gruppenplätze, die 2024 nach Paris führen.

Der 38 Jahre alte Grozer, für die Chance auf die erste deutsche Olympiateilnahme seit 2012 ins Team zurückgekehrt, war trotz der kurzen Regenerationszeit der überragende Akteur in beiden Spielen. Gegen die Südamerikaner gelangen ihm 27 Punkte, gegen Italien sogar 31. "Ich kann es gar nicht glauben, was wir hier heute gemacht haben", sagte er nach dem Spiel gegen Brasilien. "Wir dürfen noch nicht feiern, wir haben noch einen langen Weg vor uns." Am frühen Samstagmorgen deutscher Zeit trifft die deutsche Mannschaft in ihrem nächsten Spiel auf Tschechien.

Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erhalten die Teilnahmeberechtigung für Olympia 2024. Jedes Spiel in Rio zählt noch aus einem anderen Grund: Es werden Punkte für die Weltrangliste vergeben, die im kommenden Jahr eine letzte Chance auf Olympia bietet. Auch hier machte Deutschland durch die überraschenden Siege viel Boden gut, falls es mit der direkten Qualifikation nicht klappt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: