Transfermarkt:Istanbul singt von Mesut

Mesut Özil

Abschiedsgruß? Mesut Özil, hier ein Archivbild aus dem Februar 2020.

(Foto: Martin Rickett/dpa)

Ex-Nationalspieler Özil soll sich angeblich mit dem FC Arsenal über eine Vertragsauflösung einig sein. Danach könnte ein Wechsel zu Fenerbahce vollzogen werden.

Der mögliche Wechsel von Mesut Özil vom FC Arsenal zu Fenerbahce Istanbul rückt näher. Der Ex-Nationalspieler, 32, und der Londoner Club sollen sich "prinzipiell" auf eine vorzeitige Auflösung des Vertrags geeinigt haben, wie das Portal The Athletic berichtete. Özil spielt seit 2013 für die Gunners, sein Kontrakt läuft Ende Juni aus.

Dem Bericht zufolge soll der Weltmeister von 2014 noch an diesem Wochenende nach Istanbul reisen, um den bereits angebahnten Deal perfekt zu machen. In Istanbul scheint man sich schon recht sicher zu sein, dass der Transfer klappt: Fenerbahce twitterte am Nachmittag Zeilen aus einem Lied des Sängers Tarkan, in dem der Name "Mesut" vorkommt.

Einen Wechsel zu seinem früheren Verein FC Schalke 04 hatte Özil kürzlich ausgeschlossen. Er wünsche den Königsblauen nur das Beste, teilte er mit: "Aber es ist derzeit wirklich keine Option für mich." Bereits als Kind habe er zu Fenerbahce gehalten, betonte Özil und verglich den Club mit Real Madrid. Arsenal-Trainer Mikel Arteta hatte den Mittelfeldspieler in der Hinrunde dieser Saison weder für die Premier League noch für die Europa League gemeldet.

© SZ vom 17.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB