Tour de France:Sagan steigt vorzeitig aus

Radprofi beendet Tour-Teilnahme

Der slowakische Radfahrer Peter Sagan ist bei der 108. Tour de France ausgestiegen. Der dreimalige Weltmeister vom deutschen Team Bora-hansgrohe leidet immer noch unter den Sturzfolgen der ersten Tourwoche. "Es ist hart, die Tour zu verlassen. Nach dem Sturz auf der dritten Etappe ging es eigentlich besser und besser, aber dann habe ich mir vor zwei Tagen im Sprint erneut mein Knie am Lenker angestoßen", sagte der 31-Jährige: "Es ist wieder geschwollen und ich kann es nicht beugen. Da hilft nur, es zu schonen und auszukurieren." Sagan, Gewinner des Grünen Trikots von 2012 bis 2016 sowie 2018 und 2019, hatte zwei fünfte Plätze als beste Platzierungen bei der laufenden Tour erreicht. Für den 31-Jährigen könnte es die letzte Rundfahrt im Bora-Trikot gewesen sein: Er steht vor einem Wechsel zum französischen Team TotalEnergies.

© SZ vom 09.07.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB