bedeckt München
vgwortpixel

Tennis-Turnier in München:Kohlschreiber zieht ins Viertelfinale ein

Der Augsburger Tennis-Profi besiegt den Letten Ernests Gulbis klar in zwei Sätzen und trifft nun auf einen Qualifikanten aus Australien. Damit ist Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier in München nach Tommy Haas der zweite Deutsche in der Runde der letzten Acht.

Philipp Kohlschreiber hat als zweiter Deutscher das Viertelfinale beim ATP-Turnier in München erreicht. Der 28 Jahre alte Augsburger besiegte am Donnerstag den Letten Ernests Gulbis mit 7:5, 6:3 und trifft in der Runde der besten Acht am Freitag auf den Qualifikanten Marinko Matosevic.

BMW Open

Philipp Kohlschreiber bei seinem Auftaktsieg in München. 

(Foto: dpa)

Der Australier setzte sich im Duell der Qualifikaten gegen Robert Farah aus Kolumbien mit 6:1, 6:7 (2:7), 6:2 durch. Zuvor hatte der in Stuttgart geborene Australier Bernard Tomic, Nummer fünf der Setzliste, Potito Starace aus Italien mit 6:1, 6:7 (4:7), 6:3 besiegt.

"Wenn man gewinnt, kann man nicht viel meckern. Ich habe zwei gute Sätze gespielt", sagte Kohlschreiber. Der Welranglisten-34., der im Jahre 2007 die BMW Open gewinnen konnte, überzeugte gegen Gulbis, die Nummer 84 der Welt, mit wuchtigem und präzisem Grundlinientennis und verwandelte nach 1:37 Stunden seinen ersten Matchball. Für Kohlschreiber war es das erste Match im Wettbewerb, da er in der ersten Runde als einer der vier topgesetzten ein Freilos hatte. "Wenn man mit einem Sieg im Viertelfinale steht, ist das natürlich schön", sagte Kohlschreiber.

Der Rechtshänder hatte allerdings keine Probleme, sich auf dem Center Court zurechtzufinden. Er zwang Gulbis mit seinen extremen Topspinbällen von der Vor- und der Rückhandseite zu vielen Fehlern. Der 23-Jährige Gulbis, der vor elf Jahren in die Tennis-Akademie von Niki Pilic in München einzog, hatte dem kaum etwas entgegenzusetzen. Im ersten Satz profitierte Kohlschreiber beim zweiten Satzball sogar von einem Doppelfehler seines Kontrahenten. Im zweiten Durchgang gelang dem Augsburger gegen den aufschlagstarken Letten das Break zum 4:3.

Neben Kohlschreiber steht auch Tommy Haas im Viertelfinale des mit 450.000 Euro dotierten Sandplatzturniers in München. Nach seinem überraschenden Sieg gegen den Weltranglistenfünften Jo-Wilfried Tsonga bekommt es der 34-Jährige am Freitag mit Marcos Baghdatis aus Zypern zu tun. "Es wäre schön, wenn ich am Wochenende auch noch dabei sein könnte", sagte Haas zu seinen Erfolgsaussichten gegen den Weltranglisten-39.

Tennis-Fed-Cup in Stuttgart

Bye bye, Weltspitze