Tennis: Australian OpenProjekt "Rafa-Slam" gescheitert

Die Nummer eins der Welt, Rafael Nadal, verliert in Melbourne nach einem Jahr wieder ein Spiel bei einem Grand-Slam-Turnier. Gegen den starken Landsmann David Ferrer behindert ihn eine frühe Verletzung.

Die Nummer eins der Welt, Rafael Nadal, verliert nach einem Jahr wieder ein Spiel bei einem Grand-Slam-Turnier. Gegen den starken Landsmann David Ferrer behindert ihn eine frühe Verletzung.

Selten haben die Tennisfans Rafael Nadal so gesehen. Der Spanier war nach Melbourne gekommen, um seinen "Rafa-Slam" zu feiern, den vierten Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier nacheinander. Doch im Viertelfinale der Australian Open saß der Spanier bald frustriert auf seinem Stuhl.

Bild: AP 25. Januar 2011, 07:532011-01-25 07:53:17 © sueddeutsche.de/woja