SpVgg Greuther Fürth:Viergever kommt aus Eindhoven

Fußball-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth hat für den Kampf um den Klassenverbleib Verstärkung für die Defensive geholt. Innenverteidiger Nick Viergever vom niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Kleeblatt, wie die Franken am Mittwoch mitteilten. "Wir sind davon überzeugt, dass er uns im Abwehrverbund nochmal stärker machen kann", sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi. Über die Ablösesumme machte der Verein zunächst keine Angaben.

Viergever ist nach Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck vom 1. FC Union Berlin und Stürmer Cedric Itten von den Glasgow Rangers die dritte Last-Minute-Verpflichtung der Fürther am Ende der Transferperiode. "Es freut mich, dass wir Nick verpflichten konnten. Er wird uns mit seiner Erfahrung und Qualität sofort weiterhelfen", prognostizierte Trainer Stefan Leitl. Auch der 32-jährige Viergever äußerte Vorfreude: "Die Bundesliga ist für mich persönlich und für die Spielvereinigung eine große Herausforderung, der ich mich stellen möchte", sagte der Abwehrmann, der unter anderem für Sparta Rotterdam, Ajax Amsterdam und zuletzt die PSV Eindhoven insgesamt 299 Partien in der höchsten niederländischen Liga absolvierte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB