bedeckt München -2°

SpVgg Greuther Fürth:Leitl hofft auf Abwechslung

Die SpVgg Greuther Fürth ist heiß auf das 267. Franken-Derby gegen den 1. FC Nürnberg. "Klar ist Derby-Stimmung, die war direkt nach dem Spiel gegen Regensburg schon zu spüren", sagte Trainer Stefan Leitl vor dem traditionsreichen Nachbarschaftsduell beim Club am Sonntag (13.30 Uhr) in der zweiten Fußball-Bundesliga. Die Fürther kletterten dank eines 3:1 gegen den SSV Jahn Regensburg sogar auf Tabellenplatz zwei. Es war der vierte Dreier nacheinander für die Franken. "Es ist schon ein besonderes Spiel", versicherte Leitl vor dem Duell am Donnerstag. "Zum einen ist es das älteste Derby in Deutschland, zum anderen ist es ein Spiel, das die komplette Region in den Bann zieht und elektrisiert." Leitl hofft, dass seine Mannschaft mit einer "geilen Leistung" für ein "bisschen Abwechslung" in schwierigen Corona-Zeiten bei den eigenen Fans sorgen kann.

© SZ vom 27.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema