bedeckt München

Sport kompakt:ManCity siegt 3:0, ManUnited 5:0

Manchesters Fußballklubs dominieren die englische Liga, indes wird gegen John Terry wegen rassistischer Beleidigungen ermittelt. Miroslav Klose und Lazio Rom verpassen in Italien die Tabellenspitze, Michael Skibbe bestätigt Traineramt bei Hertha BSC, Bamberg verliert in der Basketball-Europa-League. Sport kompakt

Fußball, Premier League: Das Spitzenduo der englischen Premier League hat sich keine Blöße gegeben: Tabellenführer Manchester City setzte sich am 17. Spieltag mit 3:0 (2:0) gegen Robert Huth und Stoke City durch, Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United siegte 5:0 (3:0) beim FC Fulham. Nationalspieler Per Mertesacker gewann mit dem FC Arsenal 2:1 (1:0) bei Aston Villa und bleibt damit Fünfter. Torjäger Robin van Persie (17., Elfmeter) und Yossi Benayoun (87.) trafen für die Gunners.

Tor für Manchester City: Stürmer Sergio Aguero (Mitte).

(Foto: AFP)

In Manchester war Sergio Agüero (29./54.) mit seinem Doppelpack Matchwinner vor 46.321 Zuschauern für Pokalsieger City, den dritten Treffer steuerte Adam Johnson (36.) bei. Daniel Welbaeck (5.), Nani (28.) und Ryan Giggs (43.) machten für ManUnited bereits im ersten Durchgang alles klar. Wayne Rooney (88.) und Dimitar Berbatow (90.) legten nach. In der Tabelle liegen die Red Devils weiter zwei Punkte hinter dem Stadtrivalen. (Tabelle und Ergebnisse aus England)

Fußball, Serie A: Miroslav Klose hat mit Lazio Rom den Sprung auf den dritten Platz in der italienischen Fußball-Meisterschaft verpasst. Die Hauptstädter mussten sich am letzten Spieltag vor der Winterpause der Serie A mit einem 0:0 gegen Chievo Verona zufriedengeben und blieben in der Tabelle Vierter hinter Udinese. Die Führung behauptete Titelverteidiger AC Mailand, da Juventus Turin bei Udinese Calcio nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam. Die beiden Topclubs liegen nun mit jeweils 34 Zählern an der Spitze, Lazio hat vier Punkte Rückstand auf das Duo. Der höchste Sieg des Tages gelang dem SSC Neapel mit dem 6:1 gegen Genua 93, zu dem Edinson Cavani zwei Treffer beisteuerte. (Tabelle und Ergebnisse aus Italien)

Fußball, England: Der englische Fußball-Profi John Terry wird wegen des Verdachts der rassistischen Beleidigung angeklagt. Das entschied die britische Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Demnach gibt es ausreichend Beweise, dass der Nationalspieler und Kapitän des FC Chelsea am 23. Oktober während des Liga-Spiels gegen die Queens Park Rangers seinen dunkelhäutigen Gegenspieler Anton Ferdinand rassistisch beleidigt hat. Internet-Videos hätten das belegt. Terry stritt die Vorwürfe jedoch strikt ab und sprach von einem "Missverständnis". Dennoch nahm die Metropolitan Police die Ermittlungen auf, nachdem eine Anzeige gegen Terry eingegangen war.

Boxen, Floyd Mayweather: Der US-amerikanische Box-Profi Floyd Mayweather ist zu einer dreimonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Der 34 Jahre alte, in seinen Kämpfen bislang ungeschlagene Mayweather wurde der häuslichen Gewalt und Belästigung schuldig gesprochen. Zusätzlich zu der Haftstrafe muss der Weltmeister 100 Stunden Sozialdienst leisten und 2500 Dollar (umgerechnet 1900 Euro) Strafe zahlen.

Hertha BSC, Michael Skibbe: Michael Skibbe wird nach eigenen Angaben neuer Trainer beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. "Ja, ich habe einen Vertrag ab 1. Januar 2012 bis Sommer 2014. Er gilt nur für die erste Liga. Mein erster Arbeitstag ist der 3. Januar. Und dann geht es ja auch schon wieder zurück in die Türkei - ins Hertha-Trainingslager", sagte der 46 Jahre alte Coach dem Internetportal bild.de. Skibbe wird damit Nachfolger von Markus Babbel, der am Sonntag entlassen worden war. Der Trainer, der momentan in der Türkei bei Eskisehrspor beschäftigt ist, habe seinen Verein am Mittwoch über den Wechsel nach Berlin informiert. Nach Informationen der Bild-Zeitung kostete der Skibbe-Deal den Berliner Bundesliga-Club 250 000 Euro Ablöse. Skibbe soll am Donnerstag in der Hauptstadt vorgestellt werden.

Wechsel, David Beckham: Der Wechsel von David Beckham von Los Angeles Galaxy zu Paris St. Germain soll französischen Medienberichten zufolge perfekt sein. Der 36 Jahre alte Mittelfeldspieler werde Anfang Januar einen Vertrag über 18 Monate unterzeichnen, schreibt die Sportzeitung L'Équipe in ihrer Mittwoch-Ausgabe. "Es ist vollbracht, Beckham hat Wort gehalten, er wird für anderthalb Jahre die Farben von PSG tragen", titelte Le Parisien. Der frühere Kapitän der englischen Nationalmannschaft soll nach Informationen der Zeitung mit einem monatlichen Gehalt von 800.000 Euro bestbezahlter Fußballprofi der französischen Ligue 1 werden. Ein Sprecher Beckhams dementierte die Einigung. Er "wägt noch seine Optionen ab", sagte der Sprecher dem TV-Sender "Sky Sports". Der Fünfjahresvertrag Beckhams mit den Los Angeles Galaxy läuft Ende Dezember aus.

Bundesliga, SC Freiburg: Der auf den letzten Tabellenplatz abgerutschte SC Freiburg will sechs Spieler loswerden. Wie die Badische Zeitung (Mittwochausgabe) berichtet, hat Yacine Abdessadki eine fristlose Kündigung erhalten. Weiteren fünf Profis sei mitgeteilt worden, sich in der Winterpause einen neuen Arbeitgeber zu suchen: Kapitän Heiko Butscher, Felix Bastians, Manuel Salz, Kisho Yano und Maximilian Nicu. Abdessadki habe laut Manager Dirk Dufner beim Spiel in Köln einige Utensilien aus dem Hotel entwendet, die dem Verein danach in Rechnung gestellt wurden. "So etwas können wir nicht tolerieren, das fällt auf den ganzen Verein zurück", sagte Dufner, der auch Verstärkungen ankündigte: "Wir werden den einen oder anderen Spieler dazu holen, das steht fest."

Zur SZ-Startseite