bedeckt München 18°

Spanien:Corona-Chaos bei Zweitligist

Der spanische Zweitligist CF Fuenlabrada schlittert wegen eines Corona-Ausbruchs immer tiefer in die Krise. Seit der Klub aus der Nähe von Madrid trotz erster Fälle am 20. Juli zum letzten Saisonspiel nach La Coruña flog, wurden 28 Spieler oder Teammitglieder positiv getestet. Fuenlabrada hatte bis zuletzt Chancen, die Aufstiegs-Playoffs zur ersten Liga erreichen. Nun droht stattdessen der Abstieg in die B-Gruppe der zweiten Liga. Das Spiel gegen Deportivo La Coruña wurde im letzten Augenblick abgesagt, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen einer möglichen Straftat, die oberste Sportbehörde CSD erwägt den Zwangsabstieg. Spieler und Teammitglieder sind in einem Hotel in Quarantäne. Den Vorwurf, die öffentliche Gesundheit vorsätzlich gefährdet zu haben, wies der Rechtsanwalt des Vereins zurück. Vor dem Abflug habe es lediglich vier Infizierte gegeben, die alle isoliert gewesen seien.

© SZ vom 27.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite