bedeckt München 28°

Skispringen:Geiger vor Leyhe

Skispringer Karl Geiger hat den Weltcup in Rasnov für sich entschieden und seine hervorragenden Fähigkeiten auf den kleineren Normalschanzen erneut unter Beweis gestellt. Der 27 Jahre alte Allgäuer sprang am Freitag auf 100 und 100 Meter und gewann damit auch den dritten von drei Wettbewerben in diesem Winter auf der Normalschanze - gleichbedeutend mit seinem dritten Saisonsieg. Hinter Geiger komplettierten Teamkollege Stephan Leyhe (99 und 97,5 Meter) und der Österreicher Stefan Kraft (98 und 97,5 Meter) das Podest. Es war der erste deutsche Doppelerfolg seit Dezember 2017, als Richard Freitag in Titisee-Neustadt vor Andreas Wellinger gewann. Hinter Geiger und Leyhe platzierten sich auch Pius Paschke (10.), Markus Eisenbichler (11.) und Constantin Schmid (15.) unter den besten 30. Severin Freund verpasste bei seinem Comeback als 32. knapp den zweiten Durchgang. Am Samstag (12.45 Uhr/ARD) steht in Rumänien ein weiteres Einzelspringen an.

© SZ vom 22.02.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite