Schwimmen lernen:Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer gesucht!

Lesezeit: 1 min

Schwimmen lernen: Für sichere Bewegung im Wasser: Die SZ sucht engagierte Menschen, die Kindern Schwimmunterricht geben.

Für sichere Bewegung im Wasser: Die SZ sucht engagierte Menschen, die Kindern Schwimmunterricht geben.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Hilfe fürs Seepferdchen: Die SZ will gemeinsam mit der Dr.-Ludwig-Koch-Stiftung mehr Kindern die sichere Bewegung im Wasser ermöglichen. Dazu hat sie das Projekt "Schwimmen lernen" gestartet - hier die Ausschreibung.

Von SZ

Erst geschlossene Schwimmbäder während der Corona-Pandemie - und nun auch noch Energiekrise und Inflation. Viele Eltern in München können sich für ihre Kinder keinen Schwimmkurs leisten - und wenn doch, sind die Wartezeiten in der Großstadt oft unendlich lang. Deshalb hat die Dr.-Ludwig-Koch-Stiftung zusammen mit der SZ-Sportredaktion das Projekt "Schwimmen lernen" ins Leben gerufen. Die Koch-Stiftung fördert seit den Olympischen Spielen 1972 den Kinder- und Jugendsport in München. Ziel der Aktion es, im Jahr 2023 möglichst vielen zusätzlichen Kindern das Schwimmenlernen zu ermöglichen. Jede zusätzliche Schwimmstunde zählt!

Allerdings fehlt es in München oft nicht nur an den nötigen Wasserflächen - sondern auch an Schwimmlehrerinnen und -lehrern. Zusammen mit der Aquatics-Schwimmschule des Weltmeisters und mehrmaligen Olympia-Medaillengewinners Christian Tröger suchen wir deshalb Schwimmlehrerinnen und -lehrer. Wäre das vielleicht etwas für Sie?

Der Aufruf richtet sich an ehemalige Leistungs- und Freizeitschwimmer, an Mitglieder in Schwimmvereinen, aber auch an interessierte Neueinsteiger. Sie sind mindestens 16 Jahre alt? Sie können sicher und technisch sauber schwimmen und bewegen sich souverän im Wasser? Sie haben Spaß an der Arbeit mit Kindern und in einem Team? Engagement, Geduld, Zuverlässigkeit und ein bisschen Flexibilität kommen auch noch dazu?

Dann melden Sie sich unverbindlich bei: info@aquatics-world.de

Wenn Sie bereits über einen Übungsleiterschein und/oder einen Erste-Hilfe-Schein verfügen, ist das ideal, aber kein Muss. Und: Das Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen ist spannend und sensibel zugleich, daher benötigen wir im nächsten Schritt auch ein Führungszeugnis. Und dann? Nach Kennenlernen und Einarbeitung übernehmen Sie im Team und schrittweise ggf. auch eigenverantwortlich die Leitung von Schwimmkursen. Idealerweise auch im Rahmen der SZ-Aktion "Schwimmen Lernen".

Sie sind Eltern eines Kindes oder kennen ein Kind ab 6 Jahren, das noch nicht schwimmen kann? Auf der Seite sz.de/schwimmenlernen haben wir Informationen zum Thema zusammengestellt und informieren auch, wann und wie es mit den Schwimmkursen losgeht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema