bedeckt München

Premier League:Özil aus Kader gestrichen

Der frühere deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat seine neuerliche Ausbootung beim FC Arsenal mit "tiefer Enttäuschung" zur Kenntnis genommen. "Ich habe Arsenal, dem Klub, den ich liebe, meine Loyalität und Treue geschworen. Es macht mich traurig, dass dies nicht erwidert wird", schrieb Özil bei Twitter. Am Dienstag hatte Arsenal mitgeteilt, dass Özil nicht zum Premier-League-Aufgebot des Klubs zähle. Damit ist ein Liga-Einsatz ausgeschlossen. Özil, 32, der zuletzt am 7. März für Arsenal auf dem Platz stand, war von Trainer Mikel Arteta auch für die Europa League nicht nominiert worden. Vorerst darf er lediglich in der U23 spielen. Özil erklärte: "Ich werde für meine Chance kämpfen und es nicht zulassen, dass meine achte Saison bei Arsenal so endet."

© SZ vom 22.10.2020 / SID

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite