bedeckt München 22°

Premier League:England-Pläne umstritten

In der englischen Premier League regt sich Widerstand gegen die Pläne für eine Fortsetzung der Saison in wenigen ausgewählten Stadien. Sechs abstiegsbedrohte Klubs seien gegen das Vorhaben von Partien auf neutralem Platz, berichtete die Zeitung The Telegraph. Befürchtet wird eine Wettbewerbsverzerrung: "Die Nachteile für uns, wenn wir nicht in unserem Stadion und unserer gewohnten Umgebung spielen, auch wenn keine Fans dabei sein können, sind sehr offensichtlich", betonte Paul Barber, der Klubchef von Brighton & Hove Albion. Zuvor hatten die 20 Vereine ihre Absicht bekräftigt, die seit März unterbrochene Saison zu Ende zu spielen. Laut eines Masterplans sollen bis zu zehn Arenen für die verbleibenden Spieltage genutzt werden. Um das Modell durchzusetzen, wären 14 Stimmen notwendig, die sechs abstiegsbedrohten Klubs hoffen nun, noch weitere Mitstreiter auf ihre Seite ziehen zu können.

© SZ vom 04.05.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite