Aleksander Polaczek Von der Strafbank in die Uniform

„Erst dachte ich, der spinnt doch. Wer will diesen Scheißjob denn machen?“ – Aleksander Polaczek (links) über seine neue Aufgabe auf dem Eis.

(Foto: Roth/Augenklick)

1135 Strafminuten kassierte Eishockeyspieler Aleksander Polaczek in seiner DEL-Karriere - jetzt ist er Schiedsrichter.

Von Dominik Wolf

Ob ein Sportler den Verein wechselt, das Land, seine Ausrüstung, gleich die ganze Sportart oder einfach nur die Perspektive: Wechsel prägen den Sport, und immer bedeuten sie auch einen Wandel. In dieser Serie erzählt die SZ gewöhnliche und außergewöhnliche Wechselgeschichten.

Ein Februarabend in Senden bei Ulm. Eishockey-Spitzenduell der U17-Bezirksliga Gruppe 1, die Spielgemeinschaft Senden/ Burgau/Neu-Ulm gegen den EV Fürstenfeldbruck, Erster gegen Zweiter, Flutlichtatmosphäre. 30 Zuschauer sind gekommen, die meisten davon sind Eltern, Geschwister, Freunde. Die Heimstätte der Sendener ist keine ...