World Championship der Golfer Kaymers schwarzer Tag

Martin Kaymer hat seine Titel-Chancen schon fast verspielt.

(Foto: AP)

Der Golfer Martin Kaymer erlebt bei den World Championship in Akron einen ganz schwachen Start und bleibt sieben Schläge über dem Platzstandart. Angelique Kerber folgt Andrea Petkovic ins Viertelfinale von Stanford. Der Deutsche Basketball Bund bewirbt sich mit Berlin für die Vorrunde der EM 2015.

Golf, Akron: Martin Kaymer hat schon nach der ersten Runde praktisch alle Chancen auf einen Sieg bei den World Golf Championships in Akron eingebüßt. Der US-Open-Sieger verpatzte den Start in Ohio am Donnerstag (Ortszeit) mit einer 77 und lag damit gleich sieben Schläge über dem Platzstandard. Nur zwei Profis spielten eine noch schlechtere Runde bei dem mit neun Millionen Dollar dotierten Turnier. Kaymers Spielpartner Tiger Woods machte es besser, der Titelverteidiger startete mit einer 68er-Runde. Die Führung teilten sich mit jeweils 65 Schlägen der Amerikaner Ryan Moore, der Südafrikaner Charl Schwartzel und der Engländer Justin Rose.

Tennis, Stanford: Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist Andrea Petkovic beim WTA-Turnier in Stanford ins Viertelfinale gefolgt. Die Kielerin setzte sich in ihrem ersten Spiel nach dem Viertelfinal-Aus in Wimbledon gegen die US-Amerikanerin Coco Vandeweghe 7:6 (7:4), 0:6, 6:2 durch. Die an Nummer drei gesetzte Kerber, die in der ersten Runde ein Freilos hatte, trifft nun auf die Spanierin Garbine Muguruza. In der Nacht zum Mittwoch hatte bereits French-Open-Halbfinalistin Petkovic (Darmstadt) mit einem Sieg gegen die Japanerin Naomi Osaka den Sprung unter die besten Acht geschafft. Dort wartet nun die US-Amerikanerin Venus Williams. Sabine Lisicki (Berlin) war dagegen am Dienstag - trotz neuem Aufschlagweltrekord bei den Damen mit knapp 211 km/h - gegen die Serbin Ana Ivanovic ausgeschieden.

Leichtathletik, Commonwealth Games: 800-m-Olympiasieger David Rudisha aus Kenia hat bei den Commonwealth Games in Glasgow eine Niederlage erlebt. Der Weltrekordler schaffte in 1:45,48 Minuten nur Platz zwei hinter dem Olympiazweiten Nijel Amos aus Botswana (1:45,18). Amos ist mit Mitte Juli in Monaco erzielten 1:42,45 Minuten die Nummer eins der Weltrangliste. "Die letzten 100 m waren schwer. Ich hatte keine gute Vorbereitung auf die Spiele", sagte der 25 Jahre alte Rudisha.

In Abwesenheit von Weltrekordhalter Usain Bolt, der am Freitag im Vorlauf über 4x100 m sein Comeback nach fast elfmonatiger Verletzungspause gibt, setzte sich über 200 m dessen jamaikanischer Landsmann Rasheed Dwyer in 20,14 Sekunden vor Warren Weir (ebenfalls Jamaika/20,26) durch. Bei den Frauen siegte Nigerias WM-Dritte Blessing Okagbare in 22,25.

Basketball-EM, Berlin: Der Deutsche Basketball Bund bewirbt sich wie erwartet mit Berlin um die Ausrichtung einer EM-Vorrundengruppe 2015. Die Unterlagen seien fristgerecht beim Kontinentalverband FIBA Europe eingereicht worden, teilte der DBB am Freitag mit. Der ursprüngliche Ausrichter Ukraine hatte die Europameisterschaft im kommenden Jahr wegen der aktuellen Krise im Land in beiderseitigem Einvernehmen zurückgegeben.

Der DBB verzichtete wie angekündigt auf eine ebenfalls mögliche Kandidatur für das komplette Turnier oder die Finalrunde. "Wir halten die Ausrichtung einer Vorrunde mit der deutschen Mannschaft für sehr attraktiv und auch im Gesamtrahmen für durchführbar", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss. "Fünf ausverkaufte Heimspiele in Berlin, anschließend dann direkt in die neue K.o.-Phase - deutsches Basketballherz, was willst Du mehr?" Bis zum 15. August müssen Garantien von Bund, Land und Kommune bei der FIBA Europe hinterlegt werden, die Vergabe soll im September 2014 erfolgen. Zuletzt hatten mehr als zehn Nationen ihr Interesse bekundet. Das deutsche Team muss sich sportlich für die Europameisterschaft qualifizieren, in seiner Gruppe trifft die Auswahl von Bundestrainer Emir Mutapcic im August auf Polen, Österreich und Luxemburg.

Bundesliga, 1. FC Köln: Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss vorerst auf Patrick Helmes verzichten. Der aus dem Trainingslager bereits abgereiste Stürmer fällt wegen eines Knorpelschadens in der Hüfte auf unbestimmte Zeit aus. Dies ergab eine Untersuchung in der Kölner MediaPark-Klinik am Donnerstag. Wie der Club mitteilte, wird Helmes nicht operiert. Die Verletzung soll konservativ behandelt werden. "Patrick wird ärztlich und physiotherapeutisch behandelt. Abhängig vom Verlauf werden wir entscheiden, wann er wieder belastbar ist", sagte FC-Mannschaftsarzt Peter Schäferhoff.