bedeckt München 23°

NFL:Bada erhält Rookie-Vertrag

Defensive Lineman David Bada hat beim NFL-Team aus Washington einen Rookie-Vertrag unterschrieben. Der Münchner hatte sich als zweiter Deutscher nach Jakob Johnson im International Pathway Program (IPP) für nicht-amerikanische Talente durchgesetzt und sich zunächst einen Platz im Trainingskader des Klubs aus der US-Football-Profiliga gesichert. Bada spielte in Deutschland für die Schwäbisch Hall Unicorns. Er ist der zweite Unicorns-Spieler, der Chancen auf eine NFL-Karriere hat. 2016 war es Moritz Böhringer (Stuttgart), der als erster Europäer ohne amerikanische College-Erfahrung im Draft ausgewählt wurde. Fullback Johnson (Stuttgart) hatte über das Pathway-Programm den Sprung in den Kader der New England Patriots geschafft und als erster IPP-Absolvent überhaupt ein reguläres Saisonspiel absolviert.

© SZ vom 24.07.2020 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB