bedeckt München 13°

NBA:"Mamba out" - Der große Abschied von Kobe Bryant

Nach 20 Jahren beendet Kobe Bryant seine NBA-Karriere - mit einer Galavorstellung. Er geht als einer der Größten seines Sports.

8 Bilder

NBA: Utah Jazz at Los Angeles Lakers

Quelle: USA Today Sports

1 / 8

Der Flügelspieler, der seine ganze Karriere für die Los Angeles Lakers spielte, geht als einer der besten Spieler aller Zeiten in die Basketball-Geschichte ein. Mit 33 643 Punkten liegt Bryant auf Platz drei der ewigen Bestenliste - nur Kareem Abdul-Jabbar (38 387) und Karl Malone (36 928) erzielten mehr Punkte.

Utah Jazz v Los Angeles Lakers

Quelle: AFP

2 / 8

Bei seinem letzten Spiel gegen die Utah Jazz, hier im Duell mit Gordon Hayward (l.), legte Bryant zum Abschied 60 Punkte auf - Saisonbestleistung für den 37-Jährigen. Seine persönliche Bestmarke stellte er 2006 gegen die Toronto Raptors auf. Seine 81 Punkte sind bis heute der zweithöchste Wert der Geschichte. Nur Wilt Chamberlain kam auf mehr Punkte (100).

Utah Jazz at Los Angeles Lakers

Quelle: dpa

3 / 8

Bereits in der Halbzeit wurde sein Konterfei auf riesige Bildschirme des Staples Centers projiziert. In der Arena, für ihn wie sein Wohnzimmer, feierte er fünf Titel mit den Lakers-Fans. 2000, 2001, 2002, 2009 und 2010 gewann er mit LA die Meisterschaft.

Utah Jazz v Los Angeles Lakers

Quelle: AFP

4 / 8

Bereits vor dem Spiel drehte sich natürlich alles nur um die "Black Mamba" - die "Schwarze Mamba", wie der Spitzename von Bryant lautet. 1996 hatten die Charlotte Hornets Kobe Bryant an Position 13 gedraftet und danach an die Lakers abgegeben. Sein Debüt gab er am 3. November des gleichen Jahres gegen die Minnesota Timberwolves.

-

Quelle: AP

5 / 8

Insgesamt spielte Bryant 48 637 Minuten in den regulären Saisons seiner NBA-Karriere, Platz sechs der Bestenliste. Dirk Nowitzki hat seinen langjährigen Weggefährten Kobe Bryant vor dessen Abschiedsspiel gewürdigt. "Talent. Leidenschaft. Hingabe. Killerinstinkt. Er hatte alles", schrieb der 37-jährige Würzburger voller Anerkennung bei Twitter.

Kobe Bryant, Shaquille O'Neal

Quelle: AP

6 / 8

Viele ehemalige Weggefährten wie Shaquille O'Neal, der acht Jahre gemeinsam mit Bryant spielte und in dieser Zeit drei Titel holte, waren in der Halle, um sich vom Ausnahmespieler zu verabschieden.

Kobe Bryant

Quelle: AP

7 / 8

Die Zuschauer verabschiedeten sich gebührend von ihrem Helden. Nach dem Konfetti-Regen zeigte sich der 18-fache All-Star gerührt.

Utah Jazz at Los Angeles Lakers

Quelle: dpa

8 / 8

In seiner Abschiedsrede bedankte sich Bryant bei den Zuschauern für die großartige Unterstützung, die Motivation und Inspiration. Mit den Worten "Mamba out" (Mamba, Ende) verabschiedete sich Bryant von der ganz großen Bühne.

© sz.de/nste/schm/holz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema