Leichtathletik:Bayern-Oktett

Leichtathletik Deutsche Jugendmeisterschaften 2019 Ulm Deutschland 26 28 Juli 2019 Leichtat

"Aufgeregt": Die Münchner Kugelstoßerin Selina Dantzler meldet sich international zurück.

(Foto: Footcorner/imago images / Beautiful Sports)

Acht Leichtathleten starten bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn, darunter eine ewige Weltmeisterin.

Von Andreas Liebmann

Sofern Weltmeisterin eine Art Amt ist, worüber man mindestens mal streiten kann, blickt die Münchner Kugelstoßerin Selina Dantzler bereits auf eine ungewöhnlich lange Amtszeit zurück. Sie ist U18-Weltmeisterin, die amtierende, wie man eben so sagt, und das bereits seit 2018. Das liegt daran, dass der Leichtathletik-Weltverband IAAF damals beschloss, in Nairobi/Kenia die vorerst letzte U18-WM auszutragen. Und weil Dantzler dort ihren ersten internationalen Titel holte, indem sie sich mit 17,64 Meter gegen die Chinesinnen Yu Tianxiao (17,62) und Sun Yue (17,59) durchsetzte, wird sie nun eben amtieren bis in alle Ewigkeit - oder bis es sich die IAAF anders überlegt.

Selina Dantzler ist inzwischen 21, die Kugeln, die sie stößt, sind deshalb schwerer geworden, und das gilt auch insgesamt für ihre Sportlerlaufbahn. Denn nachdem sie zum Studieren nach Miami gewechselt war, bekam sie zunächst rätselhafte Schmerzen, musste sich später am Knie operieren lassen, dann kam die Pandemie. Ihr Weltmeistertitel und Rang vier im Folgejahr bei der U20-Weltmeisterschaft machen es deshalb keineswegs selbstverständlich, dass sie nun an der Europameisterschaft der U23 teilnimmt, die von diesem Donnerstag an in Tallinn/Estland stattfindet und für die sie sich mit einer Saisonbestleistung von 16,20 Metern qualifiziert hat. Sie sei aufgeregt, wieder für Deutschland anzutreten, ließ sie wissen.

Und sie ist nicht die einzige aus Bayern. Tina Benzinger ist (wie Marina Scherzl von der LG Kreis Dachau) für die 4x100-Meter Staffel nominiert, gleiches gilt bei den Männern für Fabian Olbert und Yannick Wolf, alle von der LG Stadtwerke München. Wolf startet zudem solo über 100 Meter. Mona Mayer von der LG Telis Finanz Regensburg hat sich in Einzel und Staffel für die 400 Meter qualifiziert, Arne Leppelsack vom TSV Gräfelfing ist für die 4x400 Meter nominiert. Und vom oberbayerischen TSV Penzberg wird Nick Jäger am 3000-Meter-Hindernislauf teilnehmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: